fbpx

Soziales Engagement

Gegen Tierquälerei: Wir spenden bei jedem verkauften Produkt!

Die Deutsche Akademie für Tier-Adelstitel byNoblepets hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein Zeichen gegen Tierquälerei in jeglicher Form zu setzen. Wir sind davon überzeugt, dass Tiere mehr verdient haben und mehr geschätzt werden sollten. Unsere Adels- & akademischen Titel symbolisieren dabei ein Zeichen des Respekts und der Wertschätzung gegenüber Tieren. Veränderung im Sinne einer Verbesserung kann nur durch aktive Unterstützung herbeigeführt werden. Und eine aktive Unterstützung kann so einfach sein. Denn es gibt viele gemeinnützige Organisationen, die sich für das Wohl aller Arten von Tieren seit Jahrzenten einsetzen.

Deshalb wird von jedem Erlös ein Teilbetrag zum Wohle der Tiere an eine gemeinnützige Tierschutz-Organisation gespendet. Denn nur so kann nachhaltig das Leid vieler Tiere gelindert werden. Der genaue Betrag der Spende wird auf der Detailseite des ausgewählten Adels- oder akademischen Titels angezeigt. Alle gemeinnützigen Tierschutz-Organisationen, an die von der Deutschen Akademie für Tier-Adelstitel byNoblepets gespendet wird, werden sorgfältig nach strengen Kriterien ausgewählt. Denn das Wohl aller Vierbeiner liegt uns am Herzen. Unterstützen auch Sie im Kampf gegen Tierquälerei mit einem Adels oder akademischen Titel!

Gegen Tierquälerei – Die Heimat der geretteten Tiere

Gut Aiderbichl ist seit über 20 Jahren im Einsatz für Tiere und eine ganz wichtige Institution für den Tierschutz in ganz Europa. Auf Ihren Heimathöfen in mittlerweile 6 europäischen Ländern leben über 6.000 gerettete Tiere, die aus den unterschiedlichsten Lagen gerettet wurden. Sie garantieren jedem Tier ein sicheres und geborgenes Zuhause bis an das natürliche Lebensende. Auf Ihren Höfen leben aktuell 35 verschiedene Tierarten, die von Ihren Tierpflegern 365 Tage im Jahr versorgt werden.

Gegen Massentierhaltung

In Massentierhaltungsbetrieben werden alleine in Deutschland jährlich rd. 55 Millionen Schweine, 610 Millionen Hühner und 3 Millionen Rinder getötet. Werden weitere Tierarten wie beispielsweise Enten und Kaninchen hinzugezählt, wird eine Zahl von über 1 Milliarde getötete Tiere jährlich in Deutschland erreicht. Die Tiere in Massentierhaltungsbetrieben erleiden unglaubliche Qualen und sehen oftmals in Ihrem gesamten Leben kein Tageslicht. Damit muss Schluss sein!

Tötungsstationen von Hunden

Alleine in Rumänien existieren über 150 Tierheime & Tötungsstationen, in denen die Tiere unglaubliche Qualen durchleiden müssen. Hinzu kommen eine Vielzahl von privaten, zertifizierten Einrichtungen. In diesen Tötungsstationen wird meist eine Verweildauer von 2 Wochen gewährt, bevor die Tiere auf unmenschliche Art & Weise getötet werden. Auch in städtischen Tierheimen kommt es zu unzähligen Todesfällen. Dort werden die Tiere zwar nicht aktiv getötet, die mangelnde medizinische Versorgung sowie die unzureichende Nahrung führt jedoch nicht selten nach kurzer Zeit zum gleichen Ergebnis. Deshalb fordert die Deutsche Akademie für Tier-Adelstitel byNobelpets: Stoppt das Töten von Tieren!

Sie setzen sich zum Wohle der Tiere ein und möchten Partner der Deutschen Akademie für Tier-Adelstitel byNoblepets werden? Dann kontaktieren Sie uns!

de_DE